Bassano und Monte Grappa

Anreise: 30. März 2019 | Abreise: 06. April 2019

Anmeldung: bis 08. März 2019 | Briefing: 26. März 2019 | 18:30 Uhr

 

Monte-Grappa und seine Hügelrücken bilden zusammen mit dem Monte-Kaina-Massiv eine imposante Berglandschaft, die sich als letzte große Erhebung vor der italienischen Poebene bestens für Thermikflüge eignet. Am Startplatz Costalunga, der 750 m über MSL liegt, hat man den Eindruck auf einer Aussichtsplattform zu stehen, von der aus bei guter Wetterlage in Richtung Venedig das 70 km entfernte Mittelmeer zu sehen ist. Zahlreiche fliegerische Alternativen sorgen für einen wirklich frühlingshaften und interessanten Ausflug. Die Höhenunterschiede liegen bei den verschiedenen Startplätzen zwischen 555 und 800 Metern bis auf über 1.000 Meter. Für erste Streckenflug- und Thermikversuche ein ideales Gelände. Stundenlange Soaring- und Thermikflüge  sind hier keine Seltenheit. Dieses Fluggebiet ist Kult. Man muss es einmal erlebt haben! Abgesehen von den fliegerischen Möglichkeiten sind natürlich auch die kulinarischen Genüsse Italiens nicht zu verachten. In diesem Sinne wünschen wir euch schon jetzt eine unvergessliche Woche im schönen Italien!

Die Daten

Reiseort Italien | Bassano

 Für

 

Gleitschirm- und

Drachenscheininhaber

Anreise

 

 

im Kleinbus (135,– €/Pers.

Hin- und Rückfahrt)

oder eigene Anreise

Übernachtung

 

Doppelzimmer im Garden Relais

Einzelzimmer auf Anfrage

Verpflegung

Frühstück

Betreuung

Götz Vogel

Betreuungskosten  

210,– € Flugbetreuung

50,– € Nichtflieger


Thermikfliegen im Zillertal, Südtirol, Italien

Termin 1

Anreise: 26. Mai 2019 | Abreise: 01. Juni 2019

Anmeldung: bis 19. März 2019 | Briefing: 21. Mai 2019 | 19:00 Uhr

 

Termin 2

Anreise: 14. Sept. 2019 | Abreise: 22. Sept. 2019

Anmeldung: bis 30. August 2019 | Briefing: 10. Sept. 2019 | 19:00 Uhr 

 

Das Zillertal bietet eine Vielzahl an Start- und Landemöglichkeiten und ist zum Thermik- und Streckenfliegen bestens geeignet. Das Penkenjoch, der Finkenberg und das Ahorn bei Mayrhofen, mit

über 2000 m/MSL, bieten bei Höhendifferenzen mit mehr als 1000 m hervorragende Bedingungen, um in die Welt des Thermik- und Streckenfliegens einzutauchen. Darüber hinaus möchten wir Fluggebiete außerhalb der Region befliegen, die für die jeweilige Jahreszeit interessant sind. Das werden wir mit euch gemeinsam, ganz individuell und nach Wetterlage, entscheiden.

 

Das Hauptanliegen auf dieser Reise ist es, dem Piloten bei jedem Thermik- und Streckenversuch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Bei kurzen oder langen Strecken, die wir gemeinsam in Angriff nehmen, steht die Funkausrüstung und ein Rückholdienst zur Verfügung. Morgens werden wir nach einem guten Frühstück den Wetterbericht studieren und gemeinsam überlegen, wie wir unseren Flugtag gestalten möchten und welche fliegerische Aufgabe wir uns stellen.Während der abendlichen Pilotenbesprechung lassen wir die erlebten Flüge Revue passieren und du erhältst wertvolle theoretische Kenntnisse rund ums Thermikfliegen. Steht dir der Sinn einmal nicht nach Fliegen oder sollte das Flugwetter nicht mitspielen, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten den Tag interessant zu gestalten.

Almhof Roswitha
Almhof Roswitha

Die Daten

Reiseort

 

Zillertal, Südtirol, Italien

(je nach Wetterlage)

Für

 

Gleitschirm-

und Drachenscheininhaber

Anreise

 

 

im Kleinbus, (120–140 €/Pers.

Hin- und Rückfahrt, je nach Ziel)

oder eigene Anreise

Übernachtung

Pension oder Camping 

Schulung
und Betreuung

Götz Vogel, Ausbildungsleiter

Betreuungskosten  

200 € / Reise im Mai

220 € / Reise im September

Unterkunft im

Zillertal

Almhotel Roswitha auf Anfrage


Reiseanmeldung

Möchtest du an einer Reise teilnehmen?

Lade dir hier das Anmeldeformular herunter und schicke es ausgefüllt an uns zurück.

 

Download
Reiseanmeldung Formular
Reiseanmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 530.8 KB